top of page

AGB - Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für kommerzielle User

von Searchify bzw. dessen Betreiber lt. Impressum, im Folgenden kurz Searchify genannt.
1. Geltung
1.1. Vertragsgrundlagen. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur bei Geschäften mit Unternehmern bzw. Unternehmer im Sinne Einzelunternehmers bzw. Selbständigen. Searchify schließt ihre Verträge und erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer, auf der Seite Searchify.at oder einer Subdomain zb. xyz.searchify.at beschriebenen Angebote.
1.2. Zukünftige Änderungen. Änderungen der Beschreibungen von Waren oder Dienstleistungen, Preislisten und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Searchify werden dem Auftraggeber schriftlich bekanntgegeben und gelten als vereinbart, wenn der Auftraggeber nicht binnen vier Wochen schriftlich seinen Widerspruch erklärt.
Ab Gültigkeit der neuen Vereinbarung gelten die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch für alle anderen noch laufenden Verträge.
1.3. Zusatzvereinbarungen. Alle Formen von Zusatzvereinbarungen, sowohl vor Vertragsabschluss als auch während der Vertragslaufzeit bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Das gilt auch für das Abweichen vom Schriftformerfordernis.
1.4. Vorgehen bei Widersprüchen. Für den Fall von Widersprüchen zwischen dem Angebot, etwaigen Beschreibungen von Waren oder Dienstleistungen (projektspezifische Unterlagen, allgemeine Unterlagen), etwaigen Preislisten und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Searchify gelten diese in der genannten Reihenfolge. Die individuelleren Bestandteile ändern daher die generelleren Bestandteile des Vertrages automatisch ab. Für den Fall von Widersprüchen zwischen Vertragselementen von Searchify und von Vertragselementen des Auftraggebers gehen alle Vertragselemente von Searchify
1.5. Vorgehen bei Unwirksamkeit. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein, so ist die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt, zu ersetzen.


2. Vertragsabschluss und -laufzeit
2.1. Angebot.

Searchify bietet kommerziellen Kunden eine Plattform auf der ein Markplatz zum jeweils gültigen Angebot bzw. Paket gemietet werden kann. Die Leistungsbeschreibung dazu ist beim jeweiligen Angebot publiziert.
2.2. Annahme durch Searchify. Der Vertrag kommt durch Buchung und Bezahlung über die Webseite bzw. den dort angegebenen Zahlungsmethoden zustande und wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Mindestvertragsdauer besteht nicht. So kann der Vertrag unter Einhaltung einer 14-tägigen Kündigungsfrist jeweils zum Monatsletzten gekündigt werden.

3. Leistungsumfang, Auftragsabwicklung und Mitwirkungspflichten des Auftraggebers
3.1. Leistungsumfang. Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der sich aus allen Vertragsbestandteilen ergebenden schriftlichen Leistungsbeschreibung des auf Searchify.at jeweils publizierten Paketes.
3.2. Fachgerechte Leistung. Wie es die Leistungsbeschreibung laut Paket vorsieht, schuldet Searchify eine fachgerechte Ausführung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik. Innerhalb des Rahmens der schriftlichen Leistungsbeschreibung hat Searchify bei der Ausführung der Leistungen Gestaltungsfreiheit, soweit mehrere fachgerechte Möglichkeiten zur Ausführung bestehen.
3.3. Austauschbare Leistungen. Soweit dies mit den Zielen des Auftrages im Einklang steht, ist Searchify berechtigt, von der Leistungsbeschreibung abzuweichen und Leistungen durch andere gleichwertige Leistungen zu ersetzen.
3.4. Fremdleistungen. Searchify ist berechtigt, die Leistungen selbst auszuführen, oder sich bei der Erbringung der Leistungen sachkundiger Dritter zu bedienen (Fremdleistung).
3.5. Vereinbarte Fremdleistungen. Im Fall, dass die Erbringung einer Leistung als Fremdleistung mit dem Auftraggeber vereinbart ist (vereinbarte Fremdleistung), ist Searchify berechtigt, die Fremdleistung nach eigener Wahl sowohl im eigenen Namen oder im Namen des Auftraggebers als auch auf eigene Rechnung oder auf Rechnung des Auftraggebers zu beauftragen.
Unabhängig von der gewählten Form der Beauftragung sind bei vereinbarten Fremdleistungen die jeweiligen Auftragnehmer keine Erfüllungsgehilfen von Searchify. Searchify haftet daher nur für das Auswahlverschulden. Wird der Dritte auf Anregung des Auftraggebers herangezogen, dann haftet Searchify überhaupt nicht für den Dritten.
Searchify hat lediglich die Leistungsbeschreibung auf Tauglichkeit zu prüfen.
3.6. Teilbare Leistungen. Bei teilbaren Leistungen ist Searchify berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen.

4. Spezielle Leistungsarten

Jedes Paket kann auch spezielle Leistungsumfänge enthalten.
4.1. Inhalte wie z.B. Texte, Fotos & Grafiken. Soweit die Leistungen von Searchify die Publizierung von Inhalten wie z.B. Texten, Fotos und Grafiken beinhaltet, bestätigt der Auftraggeber die Rechte (Nutzung- und Urheberrechte) an den jeweiligen Dateien zu besitzen. Im Falle einer Verletzung der Rechte (Nutzungs -und Urheberrechte) gegenüber Searchify oder Dritten liegt die Verantwortung beim Auftraggeber. Searchify ist dabei Schad- und klaglos zu halten.
4.2. Service- und Wartung. Soweit keine Service- und Wartungsleistungen oder ähnliches vereinbart wurden, werden diese auch nicht geschuldet.
4.3. Datensicherung. Der Auftraggeber ist für die Sicherung und Sicherheit seiner Daten, insbesondere auch vor Installationsarbeiten, Wartungsarbeiten oder sonstigen Arbeiten durch Searchify verantwortlich.
4.4. Einbindung bzw. Nutzung fremder Komponenten und Services. Soweit es der Leistungen von Searchify bedarf, kann Searchify auch die Einbindung bzw. Nutzung von Komponenten, Services, Plattformen oder ähnlichen Angeboten Dritter in Anspruch nehmen.

5. Entgelt
5.1. Preise. Alle Preise verstehen sich wie auf Searchify.at veröffentlicht in Euro inkl. der gesetzlichen Steuer.
5.2. Zusatzleistungen. Alle Leistungen von GO.WEST, die nicht ausdrücklich durch das vereinbarte Honorar abgegolten sind, wie insbesondere später vereinbarte Zusatzleistungen, werden gesondert entlohnt.


6. Zahlung
6.1. Fälligkeit und Zahlbarkeit. Die Bestellung bzw. der ausgewiesene Preis des jeweiligen Paketes ist sofort und über die Webseite bzw. den dort angeführten Zahlungsmethoden zu bezahlen.
6.2. Leistungserbringung. Bis zur vollständigen Bezahlung durch den Auftraggeber ist Searchify nicht zur Leistungserbringung verpflichtet.
6.4. Zahlungsverzug. Die Leistung kann aufgrund des angebotenen Abonnements auf unbestimmte Zeit konsumiert werden. Im Fall des Zahlungsverzugs bzw. Ausfalls ist Searchify von der Leistungserbringung befreit. 
6.5. Fortgesetzter Zahlungsverzug. Nach erfolgloser Mahnung des Auftraggebers unter Setzung einer zumindest 7-tägigen Nachfrist kann Searchify das Vegtragsverhältnis auflösen.

7. Datenschutz
7.1. Es gelten die auf Searchify.at publizierten Datenschutzbestimmungen.


8. Haftung
8.1. Searchify haftet nicht für Erfolge aufgrund der Vertragsbindung bzw. die im Zusammenhang mit der durch Searchify erbrachten Leistungen stehen. 
8.2. Schadenersatz und sonstige Ansprüche. Schadenersatzansprüche und Ansprüche aufgrund anderer Haftungsregelungen, insbesondere Regressansprüche, des Auftraggebers sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf krass grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Searchify beruhen.
8.2. Vertragsrücktritt. Ein Vertragsrücktritt durch den Auftraggeber ist schriftlich mittels eingeschriebenen Briefs zu erklären.
 

9. Schlussbestimmungen
9.1. Anzuwendendes Recht. Auf alle Rechtsbeziehungen und Sachverhalte zwischen dem Auftraggeber und Searchify ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der internationalen Verweisungsnormen anzuwenden. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
9.2. Gerichtsstand. Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Searchify und dem Auftraggeber wird das sachlich zuständige österreichische Gericht in Klagenfurt vereinbart. Searchify ist aber auch zur Klage am allgemeinen Gerichtsstand von Searchify und des Auftraggebers berechtigt.

AGB - Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für alle User

Präambel

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Inhalte und Dienste, die durch Searchify bzw. dessen Betreiber unter den Domains searchify.at, oder eventuellen Subdomains beginnend mit einem alias z.B: "xy.searchify.at angeboten werden (im Folgenden: „Angebot(e)“ bzw. „Website(s)“).

Die Angebote, die wir gerade im Bereich unserer Community zur Verfügung stellen, sind sehr vielfältig. Da das Internet kein rechtsfreier Raum ist, sind einige Regelungen notwendig. Unsere Nutzungsbedingungen sind wie folgt aufgebaut:

 

Unter Ziffer I (Allgemeine Bestimmungen). findest du die allgemeinen Regelungen; sie gelten für alle Nutzer, also auch diejenigen, die die Seite nutzen, ohne sich zu registrieren. Für einen Teil unserer Dienste, insbesondere den Community-Bereich, kannst du dich vorab registrieren; falls du dich als registrierter Nutzer anmeldest, gelten für dich zusätzlich die Regelungen unter Ziffer II (Besondere Bestimmungen für registrierte Nutzer („Community-Richtlinien“)).

Im Einzelfall können darüber hinaus für die Nutzung von speziellen Diensten auf den Websites, etwa bei Gewinnspielen, Auktionen, Shop-Angeboten (Aktionen) sowie Produkttests besondere Nutzungsbedingungen gelten. Auf derartige Sonderbedingungen werden wir dich vor Nutzung der Dienste jedoch hinweisen und deine Zustimmung einholen bzw. sind sie zum Großteil auch Bestandteil der vorliegenden Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen.

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen infolge laufender technischer und rechtlicher Neuerungen von Zeit zu Zeit von uns geändert und/oder aktualisiert werden. Wir bitten den Nutzer unserer Internetseite daher, vor jeder Nutzung diese Nutzungsbedingungen erneut durchzusehen und von Änderungen und/oder Aktualisierungen Kenntnis zu nehmen. Wenn du Fragen zum Thema Datenschutz hast oder Informationen über die bei Searchify über dich gespeicherten Daten hast, lies dazu unserer Datenschutzrichtlinien. Damit du dich schnell in unseren Nutzungsbedingungen orientieren kannst, hier die genaue Übersicht:

I Allgemeine Bestimmungen

  1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen, Änderungsvorbehalt

  2. Bereitstellungsbedingungen

  3. Rechte an Inhalte

  4. Produkte und Dienste Dritter

  5. Haftung und Haftungsbeschränkung

  6. Datenschutz

  7. Offenlegung von Informationen

  8. Hinweis zur außergerichtlichen Streitbeilegung

  9. Salvatorische Klausel

II Besondere Bestimmungen für registrierte Nutzer („Community-Richtlinien“)

  1. Welche Bedeutung haben die Community-Richtlinien?

  2. Wie registriere ich mich?

  3. Welcher Umgangston gilt in der Community (Netiquette)?

  4. Welche Community-Inhalte sind verboten?

  5. Was mache ich, wenn ich einen unzulässigen Inhalt bemerke?

  6. Welche Rechte räume ich Utopia an meinen Inhalten ein?

  7. Wann endet meine Mitgliedschaft?

  8. Was passiert, wenn ich gegen die Richtlinien verstoße?

  9. Wie können diese Community-Richtlinien geändert werden?

III Teilnahme an Unternehmens-Aktionen

 

I Allgemeine Bestimmungen

1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen, Änderungsvorbehalt

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten für alle Inhalte und Dienste, die im Rahmen der im Präambel erwähnten Webseiten von Searchify angeboten werden. Für nicht registrierte Nutzer gelten diese Nutzungsbedingungen in der bei Vornahme der Nutzungshandlung jeweils aktuellen Fassung.

2. Bereitstellungsbedingungen

2.1 Durch die bloße unentgeltliche Bereitstellung von Inhalten zum Abruf sowie durch einen entsprechenden Abruf seitens der Nutzer wird kein Vertragsverhältnis zwischen Searchify bzw. dessen Betreiber (künftig nur Searchify genannt) und dem jeweiligen Nutzer begründet.

2.2 Searchify ist stets bemüht, einen ordnungsgemäßen Betrieb der Angebote sicherzustellen, steht jedoch nicht für die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit der Angebote ein. Dies gilt insbesondere für technisch bedingte Verzögerungen, Unterbrechungen oder Ausfälle der Angebote, des Internets oder des Zugangs zum Internet.

2.3 Searchify behält sich vor, Teile der Angebote oder einzelne oder alle Angebote als Ganzes ohne gesonderte Ankündigung zu verändern oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Ansprüche entstehen den Nutzern hieraus nicht.

3. Rechte an Inhalte

3.1 Rechte an bereitgestellten Inhalten der Website
Diese Website enthält Inhalte, die sowohl von Searchify als auch von Partnern und Nutzern erstellt wurden. Das gesamte Material, das auf der Website veröffentlicht ist, insbesondere Text, Fotos, Grafiken, Images, Logos, Sound- und Videoclips, unterliegt dem jeweils geltenden gesetzlichen Schutz, insbesondere des Marken-, Urheber-, Leistungsschutz- und Wettbewerbsrechts. Die Vervielfältigung, öffentliche Wiedergabe oder die sonstige Nutzung oder Verwertung derart geschützter Inhalte ist ohne Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers in der Regel unzulässig.

3.2 Rechte an den Inhalten der Nutzer
Hinsichtlich der Rechte an den Inhalten, welche Nutzer auf der Website hochladen, siehe die Regelungen in den Community-Richtlinien unter "Welche Rechte räume ich Utopia an meinen Inhalten ein?"

4. Produkte und Dienste Dritter

Soweit nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird, verkauft oder lizenziert Searchify keine Produkte oder Leistungen, Ausgenommen sind hier die Sonderkategorie "Versteigerungen für wohltätige Zwecke", sowie entgeltliche Angebote für Unternehmen. Produktwerbung bzw. Produktplatzierungen sind für alle User gegeben und ersichtlich. Die Korrespondenz und ein eventuelle entstehendes Vertragsverhältnis der Nutzer mit Dritten, einschließlich des Zahlungsverkehrs und der Warenlieferung, erfolgt in diesen Fällen ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Dritten.

5. Haftung und Haftungsbeschränkung

5.1 Haftung für zum Abruf bereitgestellte Inhalte
Searchify ist – soweit sich dies aus dem Impressum des jeweiligen Angebots ergibt – Diensteanbieter und für eigene Inhalte, die im Rahmen des jeweiligen Angebots abrufbar sind, nach den allgemeinen österreichischen Gesetzen verantwortlich. Searchify übernimmt keine Gewährleistung bezüglich der Ergebnisse, die durch die Nutzung der Angebote erzielt werden können, oder bezüglich der Richtigkeit und Zuverlässigkeit der im Rahmen der Angebote erhältlichen Informationen oder Anwendungen. 

5.2 Haftung für fremde und verlinkte Inhalte
Searchify ist nach den gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet und auch nicht in der Lage, die Rechtmäßigkeit der von Nutzern hochgeladenen oder publizierten Inhalte bzw. von Dritten bereitgestellten Angeboten, Produktplatzierungen oder Werbung umfassend zu prüfen, zu überwachen und/oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Das gleiche gilt, wenn und soweit von den Angeboten der Searchify auf Websites Dritter verlinkt oder verwiesen wird. Searchify macht sich die von Nutzern hochgeladenen oder publizierten Inhalte sowie die auf den Websites Dritter liegenden, durch Link verknüpften Inhalte nicht zu Eigen. Searchify steht nicht dafür ein, dass diese Inhalte rechtmäßig, korrekt, aktuell und/oder vollständig sind. Sie haftet nicht für Schäden, die durch oder aufgrund der Nutzung dieser Inhalte entstehen.

5.3 Kenntnis von rechtsverletzenden fremden oder verlinkten Inhalten
Wenn Searchify Hinweise auf Gesetzesverstöße oder Rechtsverletzungen durch fremde oder verlinkte Inhalte erhält, wird Searchify die entsprechenden Inhalte, soweit Searchify hierzu verpflichtet ist, prüfen und erforderlichenfalls sperren. 

5.4 Allgemeine Haftungsbeschränkung
Searchify haftet bei vertraglichen oder außervertraglichen Ansprüchen nur für Schäden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Searchify nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht durch Searchify verletzt wurde; in diesem Fall ist die Haftung begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schaden. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes sowie im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien.

5.5 Zusätzliche Haftungsbeschränkung für Datenverlust
Verliert ein Nutzer etwa aufgrund von einem Download (bspw. PDF-Download) oder dem Kontaktversuch mit Dritten eigene Daten, haftet Searchify weder für den Datenverlust noch eines eventuellen nicht Zustandekommens mit Dritten. 

5.6 Erfüllungsgehilfen und gesetzliche Vertreter
Die vorstehenden Haftungsregelungen gelten entsprechend für die Haftung der Searchify bei Pflichtverletzungen ihrer gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen.

6. Datenschutz

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst. Searchify wird die personenbezogenen Daten, die wir von dir erhalten (z.B. Registrierung), insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer findest du in den Datenschutzbestimmungen von Searchify

7. Offenlegung von Informationen

Searchify ist berechtigt, vorhandene Informationen von und über Nutzer an Dritte – etwa Rechteinhaber, Betroffene, Behörden – herauszugeben, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder nach pflichtgemäßem Ermessen notwendig und rechtlich zulässig ist, um gesetzliche Bestimmungen oder richterliche oder behördliche Anordnungen zu erfüllen.

8. Hinweis zur außergerichtlichen Streitbeilegung

Searchify weist gemäß gesetzlicher Richtlinien darauf hin, dass sie weder bereit noch verpflichtet ist, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9. Salvatorische Klausel

9.1 Soweit gesetzlich zulässig ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Klagenfurt

9.2 Erfüllungsort ist Klagenfurt

9.3 Es gilt das Recht der Republik Österreich

9.4 Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

9.5 Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

II Besondere Bestimmungen für registrierte Nutzer („Community-Richtlinien“)

1. Welche Bedeutung haben die Community-Richtlinien?

Unsere registrierten Nutzer heißen im Folgenden: „Searchify-Community“. Unser Community-Bereich ist, wie das gesamte Internet, kein rechtsfreier Raum. Für den Community-Bereich gelten daher neben den Allgemeinen Bestimmungen auch die folgenden Community-Nutzungsbedingungen (im Folgenden „Community-Richtlinien“). Die Community-Bereiche sind Orte zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch unserer Nutzer. Hier hast du unter anderem die Möglichkeit, mit anderen Nutzern über Inhalte zu diskutieren, Fragen zu Produkten zu stellen und diese Fragen zu beantworten. Bevor du das Angebot in den Community-Bereichen nutzen kannst, musst du dich registrieren. Durch diese Registrierung erklärst du dich mit der Einhaltung der nachfolgenden Community-Richtlinien einverstanden.

2. Wie registriere ich mich?

2.1 Registrierung
Der Nutzer hat sich vor der Inanspruchnahme bestimmter Angebote auf der Website zu registrieren. Jeder Nutzer darf sich grundsätzlich nur einmal registrieren und nur ein Userprofil anlegen. Registrieren dürfen sich, sofern für einzelne Bereiche nichts anders geregelt ist, ausschließlich voll geschäftsfähige volljährige Personen oder Personen, die mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertretungsberechtigten handeln. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht; er kann in keiner Form eingeklagt, verlangt, oder anderweitig erzwungen werden. Die Nutzung unserer Community ist kostenlos.

2.2 Userdaten, Userprofil, Passwort
Jeder Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen seiner Registrierung richtige Angaben zu machen und keine Rechte Dritter zu verletzen. Eine derartige Verletzung wäre unter anderem dann gegeben, wenn du personenbezogene Informationen oder sonstige Daten Dritter, wie deren Name oder Profilbild, ohne Einwilligung verwenden würdest. Benutzernamen, die Internetadressen oder E-Mail-Adressen enthalten, sind nicht erlaubt. Die Regelungen zu Welche Community-Inhalte sind verboten finden darüber hinaus auch für die Userdaten Anwendung. Bei der Anmeldung wählt der Nutzer ein Passwort. Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten, eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Der Nutzer ist allein für sämtliche unter seinem Namen getätigten Aktionen verantwortlich. Registrierte Nutzer können ihre Daten im Userprofil (mit Ausnahme des Benutzernamens) zu jedem Zeitpunkt ändern.

2.3 Sperrung, Neuanmeldung
Searchify behält sich bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen das Recht vor, die Informationen im Profil entsprechend abzuändern oder den Nutzer vollständig zu sperren. Wurde ein Nutzer von Searchify für die Teilnahme an der Community gesperrt, ist eine Neuanmeldung unter einem neuen Namen nicht zulässig. Für einen erneuten Zugang zu unserem Angebot ist unsere vorherige schriftliche Zustimmung erforderlich.

3. Welcher Umgangston gilt in der Community (Netiquette)?

In der Searchify-Community gelten die Regeln eines guten und respektvollen Umgangs der Nutzer untereinander. Wahre bei all deinen Äußerungen die für Communitys und Newsgroups allgemein geltende Netiquette. Behandele andere Community-Nutzer so, wie du selbst behandelt werden möchtest. Denke immer daran, dass du es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun hast. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuche deshalb nie, anderen deine Meinung aufzuzwingen. Unterstütze neue Mitglieder in der Community, damit diese sich schnell integrieren und zurechtfinden.

4. Welche Community-Inhalte sind verboten?

Kein Nutzer darf mit Inhalten, die er anderen über die Website zugänglich macht, gesetzliche Vorschriften missachten, die Rechte Dritter verletzen oder gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen. Insbesondere folgende Inhalte dürfen von Nutzern nicht in den Community-Bereich eingestellt werden:

4.1 Unzulässige Inhalte und Inhalte, die Rechte Dritter verletzen
Inhalte, die gegen geltende Gesetze verstoßen oder in sonstiger Weise rechtswidrigen Inhalt haben, sind verboten. Ebenso sind Inhalte verboten, die schädigend, bedrohend, missbräuchlich, belästigend, verleumderisch, diskriminierend, sexistisch, pornographisch, Gewalt verherrlichend, rassistisch oder auf sonstige Weise jugendgefährdend sind. Unzulässig sind auch Inhalte, die Informationen über illegale Aktivitäten verbreiten. Inhalte, die Rechte Dritter verletzen, insbesondere Patente, Marken-, Urheber- oder Leistungsschutzrechte, Geschäftsgeheimnisse, Persönlichkeitsrechte oder Eigentumsrechte, dürfen von dir nicht auf den Websites eingestellt werden. Die Veröffentlichung personenbezogener Daten Dritter oder E-Mails Dritter ohne explizite Zustimmung der Absender ist nicht erlaubt. Konkret ist darauf zu achten, dass keine persönlichen Daten eigener oder anderer Personen oder Daten von Firmenmitarbeitern veröffentlicht werden.

4.2 Unwahre und geschäftsschädigende Inhalte
Inhalte, die unwahre oder unzulässig geschäftsschädigende Tatsachen über eine natürliche bzw. juristische Person oder ein Unternehmen verbreiten, sind nicht gestattet. In unzulässiger Weise geschäftsschädigend sind etwa aktive Aufrufe an die Community, in bestimmter Weise zum Schaden eines Unternehmens tätig zu werden, etwa durch Boykottaufrufe. Begriffe wie beispielsweise Betrug oder Betrüger zur Bezeichnung eines Unternehmens oder einer Person sind daher zu unterlassen. Wenn du dich kritisch über fremde Personen oder Unternehmen in der Community äußerst, bleibe immer sachlich und begründe deine Ansicht aufgrund von Tatsachen. Kritik ohne sachliche Begründung hat zu unterbleiben.

4.3 Werbliche oder andere kommerzielle Inhalte
Inhalte, die Waren oder Dienstleistungen anbieten bzw. sonstigen werblichen oder kommerziellen Zwecken dienen, sind nicht gestattet. Dies gilt ausdrücklich auch für Privatpersonen. Unter das Verbot fallen Inhalte mit Stellenangeboten, Inhalte mit einer „Referrer ID“ oder „Affiliate ID“ oder sog. „Pyramidenspiele“ und „Schneeballsysteme“. Zur Klarstellung sei darauf hingewiesen, dass das Verbot kommerzieller Inhalte auch Benutzernamen und eingestellte Bilder umfasst. Ausgenommen davon sind von Searchify freigegebene Unternehmensprofile.

4.4 Inhalte mit Viren und Deep Links
Inhalte, die Viren oder andere Informationen, Dateien oder Programme enthalten, die dazu gedacht oder geeignet sind, die Funktion von Soft- oder Hardware oder von Telekommunikationsvorrichtungen zu unterbrechen, zu zerstören oder einzuschränken, sind verboten. Deep Links, die direkt zu einem Download oder einer Datei führen, sind untersagt.

4.5 Inhalte mit Signaturen
Das Anhängen von Signaturen an Community-Inhalte ist verboten.

4.6 Spamming
Mehrfach erstellte Threads gleichen Inhalts, Beiträge mit sinnfreiem Inhalt oder Beiträge, die einer Diskussion nicht zuträglich sind, werden als Spam eingestuft und sind nicht gestattet.

5. Was mache ich, wenn ich einen unzulässigen Inhalt bemerke?

Wenn sich andere User nicht an die Community-Richtlinien halten, mache sie bitte höflich darauf aufmerksam und informiere die Moderatoren oder Administratoren per E-Mail: searchify@galautz.at

6. Welche Rechte räume ich Searchify an meinen Inhalten ein?

6.1 Rechtsübertragung
Mit dem Hochladen von Texten, Bildern, Screenshots oder anderen Inhalten (nachfolgend „Inhalte“) auf den Websites räumst du Searchify unentgeltlich das Recht ein, die Inhalte zeitlich unbegrenzt zu speichern, sie im Rahmen der Searchify-Websites zum Abruf bereit zu stellen, sie zu übersetzen, zum Speichern und Ausdrucken anzubieten sowie zu bearbeiten. So behalten wir uns etwa das Recht vor, deinen Inhalt zu editieren, zum Beispiel um Rechtschreibfehler zu verbessern, unzulässige Beiträge unkenntlich zu machen oder Formatierungen zur besseren Lesbarkeit einzufügen. Entsprechende Änderungen machen wir hierbei immer kenntlich. Sofern du Bilder in den Community-Bereich eingestellt hast und diese gelöscht haben möchtest, hast du die Möglichkeit und das Recht uns per Email an searchify@galautz.at zu informieren. Innerhalb des jeweiligen Angebots können die Inhalte auch redaktionell dargestellt, hervorgehoben und bewertet werden. Weiterhin behalten wir uns das Recht vor, Inhalte auch ohne Angabe von Gründen nicht oder nur einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie dies zu schließen oder zu löschen.

6.2 Keine exklusive Rechtsübertragung
Die in Ziffer 6.1 genannte Rechtsübertragung erfolgt jedoch ausdrücklich nicht-exklusiv. Das heißt: Du selbst bleibst als Verfasser deines Inhalts selbstverständlich berechtigt, die von dir eingestellten Inhalte weiter zu nutzen.

6.3 Verantwortlichkeit des Nutzers für seine Inhalte
Stelle unter allen Umständen sicher, dass du die nötigen Rechte innehast, die notwendig sind, um deine Inhalte rechtmäßig auf unseren Websites einzustellen. Die Verantwortung hierfür liegt alleine bei dir. In der Regel besitzt du die erforderlichen Rechte nur, wenn du die Inhalte selbst erstellt oder die Zustimmung vom Rechteinhaber eingeholt hast. Dies gilt insbesondere bei von dir eingestelltem Bildmaterial. Falls auf dem Bildmaterial Personen abgebildet sind, hast du darüber hinaus sicherzustellen, dass du die Einwilligung der Abgebildeten besitzt. Prüfe deine eigenen Textbeiträge vor der Veröffentlichung in der Community sorgfältig, insbesondere auch auf Angaben, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Ein Anspruch auf nachträgliche Löschung oder Korrektur solcher Einträge besteht nicht.

7. Wann endet meine Mitgliedschaft?

7.1 Kündigung durch den User
Du kannst jederzeit ohne Einhaltung einer Frist deine Mitgliedschaft durch E-Mail beenden und dein Mitgliedskonto von Searchify löschen lassen. Die von dir verfassten Inhalte bleiben jedoch anonymisiert bestehen und werden nicht mit gelöscht.

7.2 Kündigung durch Searchify
Searchify freut sich über jeden aktiven Nutzer, behält sich aber das Recht vor, die Registrierung bzw. das Vertragsverhältnis, etwa bei Einstellung des Angebotes, ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von vier Wochen ordentlich zu beenden. Das Recht zur außerordentlichen und fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere bei erheblichen oder wiederholten Verstößen gegen die Community-Richtlinien, bleibt unberührt.

8. Was passiert, wenn ich gegen die Richtlinien verstoße?

8.1 Sanktionen
Im Fall von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen kann Searchify vom Nutzer eingestellte oder ihm sonst zuzuordnende Inhalte und Informationen ohne Angabe von Gründen einschränken, bearbeiten oder löschen. Des Weiteren kann Searchify den Nutzer vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung des Angebots ausschließen.

8.2 Entscheidungshoheit von Searchify
Die Entscheidungshoheit welche Inhalte oder Verhaltensweisen gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen und wie hierauf zu reagieren ist, liegt bei Searchify und ihren Beauftragten. Insoweit ist die Entscheidung von Searchify bzw. dem jeweiligen Moderator oder Administrator für den Nutzer verbindlich.

8.3 Haftung des Nutzers
Bei einem schuldhaften Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen haftet der Nutzer gegenüber Searchify auf Ersatz aller hieraus entstehenden direkten und indirekten Schäden, auch des Vermögensschadens. Der Nutzer stellt Searchify im Falle eines Verstoßes gegen Community-Richtlinien von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, die gegen Searchify, ihre gesetzlichen Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen aufgrund dieses Verstoßes geltend gemacht werden. Insbesondere für den Fall, dass diese Rechtsverletzung zu einem gerichtlichen Verfahren führt, schließt dies jeweils auch angemessene Anwalts- und Gerichtskosten ein. Alle weiteren Ansprüche bleiben vorbehalten.

9. Wie können diese Community-Richtlinien geändert werden?

Für registrierte Nutzer gelten diese Nutzungsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Registrierung aktuellen Fassung. Searchify behält sich jedoch vor, diese Nutzungsbedingungen auch mit Wirkung gegenüber registrierten Nutzern unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Widerspricht ein Nutzer nicht innerhalb von vier Wochen, nachdem er per E-Mail oder beim Einloggen über die Änderung informiert wurde, so gilt dies als Einverständnis des Nutzers und die geänderten Nutzungsbedingungen werden ihm gegenüber zu diesem Zeitpunkt wirksam. Widerspricht der Nutzer fristgemäß, so ist Searchify berechtigt, die Möglichkeit das Vertragsverhältnis mit dem jeweiligen Nutzer ordentlich zu kündigen.

III Teilnahme an Unternehmens-Aktionen

Für die Teilnahme an allen Aktionen (Gewinnspiele, Produkttests, Versteigerungen, Unternehmensprogramm, etc.) auf Searchify oder einer ihrer Subdomains gelten separate Teilnahmebedingungen, die individuell bei jeder Aktion akzeptiert werden müssen bzw. und/oder jene die folgend hier angeführt werden.

bottom of page